Back 2 Base: Die Inhaltsstoffe unseres Haferdrinkpulvers

Haferdrinkpulver ist eine Innovation auf dem pflanzlichen Milchalternativen-Markt und revolutioniert die Art und Weise, wie wir pflanzliche Milch konsumieren. Uns begegnet häufig die Frage: “Woraus besteht eigentlich die Oat Base?”. Deswegen wollen wir genauer auf die Inhaltsstoffe eingehen und verraten, was unsere Oat Base so besonders und farmilicious macht.

Die Inhaltsstoffe: Das steckt in unserem Haferdrinkpulver

Das Haferdrinkpulver, unserer Oat Base, besteht aus lediglich zwei Zutaten: Hafer und Salz. Uns ist sehr wichtig, dass unserer Produkte nur die absolut notwendigen Zutaten enthalten - deswegen bestehen sie auch nur aus der Basis (Base), die wir für unseren leckeren und natürlichen Geschmack brauchen. Wir verzichten daher  auf jegliche Zusatzstoffe und Öle, die häufig ihren Weg in konventionelle Haferdrinks finden. Unsere Oat Base zeigt, dass man durch natürliche und ausgewählte Zutaten und die richtige Rezeptur das Beste an Geschmack aus der Natur herausholen kann. Und wir glauben: das ist nicht nur besser für uns, sondern auch für unseren Planeten.

Woher kommt der Hafer?

Der Hafer für unsere Oat Base kommt aus Europa. Hafer braucht zum wachsen ein feuchtes, kühles Klima und wird deswegen hauptsächlich in nördlichen Breiten wie in Skandinavien oder dem Baltikum angebaut. Dort sind die klimatischen Bedingungen für Hafer am günstigsten. Hafer kann auch in Deutschland angebaut werden, allerdings sind in den letzten Jahren immer weniger Ackerflächen für den regionalen Haferanbau genutzt worden. Da die Nachfrage nach regionalen Haferprodukten steigt, wie es zahlreiche pflanzliche Milchalternativen zeigen, gibt es Hoffnung, dass in den kommenden Jahren  mehr Hafer auf unseren heimischen Feldern angebaut wird. Dann wird es für uns auch leichter, unseren Hafer ausschließlich aus Deutschland zu beziehen, wie es unser Ziel ist. 

Kuhmilch
Immer mehr Hafer wird wieder in Deutschland angebaut

Das Salz in der  Oat Base kommt aus Deutschland und wird dem gemahlenen Hafer hinzugefügt, um die natürliche Süße des Hafers hervorzuheben.

Der enzymatische Prozess: Wie Hafermehl und Salz zur Oat Base werden

Aber aus Hafermehl und Salz allein wird noch keine Oat Base, denn unbehandelt löst sich das Hafermehl im Wasser nicht auf und es entsteht kein leckerer und cremiger Haferdrink. Wir behandeln unser Hafermehl deswegen enzymatisch: das bedeutet, dass wir dem Hafermehl Enzyme hinzufügen, die die Haferproteine in Zucker aufspalten. Unterschiedliche Temperaturen aktivieren die Enzyme und so werden sie in unserem Produktionsprozess durch Temperaturänderungen angesprochen. Sie setzen die natürliche Süße des Hafers frei und sorgen für den leckeren Haferdrink-Geschmack. Als sogenannter “Verarbeitungshilfstoff” sind die Enzyme daher für unser Haferdrinkpulver entscheidend, werden aber auf der Zutatenliste nicht erwähnt. 

Nur mit Hafer und Salz und einem innovativen Produktionsprozess ermöglicht dir die Oat Base also jeden Tag den frischesten Haferdrink, den du selbst anmischt. Die Oat Base schafft die perfekte Grundlage für einen gesunden Start in den Tag oder einen leckeren Nachmittagsmoment in deinem Kaffee - probier sie gleich mal aus!

Quellen

Klett.de: Hafer

Prolanta.de: Warum sich Haferanbau wieder lohnt

4 Kommentare

The Farmers

Liebe Maike,

gute Idee – wir arbeiten gerade tatsächlich schon an unserer Bio Oat Base, die bald verfügbar sein wird :)

Liebe Grüße,
Deine Farmer

Maike

Moin, tolle Idee!
Habt ihr überlegt das ganze noch mit Hafer aus ökologisch nachhaltigem Anbau herzustellen?

The Farmers

Hallo Diana,

vielen Dank für deinen Kommentar. Wir benutzen während unseres Produktionsprozess nur natürliche Enzyme, d.h. diese sind gesundheitlich unbedenklich. Wir achten sehr genau auf unsere Inhaltsstoffe, deswegen besteht unser Produkt beispielsweise auch nur aus 2 Zutaten – wir würden also nie etwas gesundheitlich bedenkliches zu unserem Produkt hinzufügen. Weil die Oat Base so ein innovatives und einzigartiges Produkt ist, können wir leider nicht die Namen der Enzyme veröffentlichen. Wir können dir aber versichern, dass du ohne Sorgen die Oat Base weiter trinken kannst und wir freuen uns, dass sie dir so gut schmeckt!

Liebe Grüße,
Deine Farmers

Diana

Das hört sich spannend an! Ist es möglich zu erfahren welche Enzyme das genau sind bzw. ob diese irgendwie eine Auswirkung haben auf die Gesundheit? Ich vermute ja nicht, genieße eure Oat Base, aber wissen würde ich das schon gerne, was ich denn nun genau da fast täglich zu mir nehme.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen